Strategisches-Online-Marketing


    

3. Kapitel: Affiliate-Marketing - Funktionsweise und Affiliate Management

Funktionsweise:

Das Affiliate Marketing ist ein virtuelles Vertriebsnetzwerk und stellt eine besondere Werbeform im Internet dar.
Die beteiligten Akteure sind Advertiser und Publisher.

Der Advertiser betreibt Werbung indem er ein Partnerprogramm aufsetzt. Partnerprogramme können in Form von Links, Banner, Textbausteine, Microsites etc. aufgesetzt werden.

Der Publisher ist derjenige der Werbeplätze für den Advertiser bereitstellt. Dies ist an sich noch nichts besonderes.

Das erwähnenswerte bei Affiliate-Marketing ist, dass Beide Akteure sich in einer WIN-WIN-Situation befinden. Das bedeutet, es entstehen für den Advertiser erst Kosten, wenn eine zuvor festgelegte Aktion der Internetkunden erfolgt. Aktionen können ein Click auf einen Banner, ein Eintrag für einen Newsletter oder ein Kauf sein.
Die gängigen Vergütungsmodelle, die der Advertiser an den Publisher entrichten muss sind CpC CpL, CpL.


Affiliate-Marketing

Damit der Publisher seine Vergütung erhält, werden den Internetsurfern bei der Ausführung der zuvor festgelegten Aktion, Cookies angehängt. Besucht nun der Internetsurfer die Seite des Advertiser werden die Cookies ausgelesen. Somit kann eindeutig festgestellt werden von welcher Seite der Besucher gekommen ist.

Damit kann die Provision dem entsprechenden Publisher zugeordnet werden.

Ein weitere gängige Methode des Tracking ist das URL-Tracking. Dabei bekommt der Internetuser beim anklicken des Werbemittels eine eindeutige URL, in Form eines Zahlencodes im Queryteil, angehängt. Dieser eindeutige Zahlencode wurde zuvor einem Publisher zugeordnet. Damit kann die Provision beim auslesen der URL´s dem jeweiligen Publisher zugeteilt werden.

Nun kommt eine weiterer Akteur ins Spiel, die Affiliate-Plattformen. Dieser Akteur stellt eine Plattform bereit, damit die Advertiser und Publisher leichter zueinander finden. Dabei gibt es spezielle Bereiche für Publisher, die ein Partnerprogramm für Ihre Seite suchen oder für Advertiser, die eine Publisher-Seite auffinden wollen.

Die größten Anbieter in diesem Segment sind Zanox, Adbutler, Commission Junktion, Affilinet und Belboon.

Bei Nutzung dieser Plattformen bestehen nicht nur Vorteile, sondern es gibt auch Nachteile. Der größte Nachteil ist, dass bei der zuvor definierten Aktion nicht nur eine Provision an den Publisher gezahlt werden musss, sondern auch noch an die Affiliate-Plattform. Die Höhe der Provision kann bis zu 30% annehmen, die zusätzlich an die Plattform entrichtet werden muss.


Die Aufgaben des Affiliate-Managements:
  • Konzipieren von neuen Partnerprogrammen


  • Steuerung der korrekten und termingerechten Auszahlung der Provisionen


  • Betreuung von gut konvergierenden Seiten. Bsp. Sonderaktionen (Key Account-Management)


  • Recherche von High-Traffic-Seiten

  • Dazu ein kleines Rechenbeispiel: Empfehlenswert sind Seiten mit Traffic von ca. 50 000 PI´s.
    Nehmen wir an das Partnerprogramm ist ein Banner. Banner haben in der Regel eine Clickrate zwischen 0.5 und 4 Prozent. Für das Beispiel nehmen wir eine Clickrate von 2 % an. Das bedeutet von 100 Besuchern, clicken 2 Surfer auf unseren Banner. Bei 50 000 PI´s haben wir also 1000 Clicks und eben soviele Besucher auf unserer Seite.

    Nehmen wir nun wiederum eine realistische Conversionrate von 2 % an, bedeutet dies, dass wir 20 Leads erzeugen.

    Wenn unser Produkt bzw. Dienstleistung nun einen Gewinn von 10 € abwirft. Erhalten wir 200 €. Natürlich ist das nur ein fiktives Beispiel.

    Wenn Ihr Gewinn pro Lead weitaus höher als 10 € ausfällt, dann können Sie Ihr Partnerprogramm auch auf Seiten mit niedrigeren PI Anzahl platzieren.

    Als Publisher sollten Sie beachten, dass der Advertiser einen seriösen Eindruck macht und somit zuverlässig Ihre Provision auszahlt. Anhaltspunkte dafür sind, dass er schon längere Zeit ein Affiliate-Programm betreibt. Das er zahlreiche und namhafte Publisher als Partner hat oder einen bekannten Namen bzw. Marke besitzt.

    Sie sind Publisher und wollen möglichst viel verdienen? Dann wenden Sie für das Partnerprogramm, das bereits öfters erwähnten AIDA-Prinzip an.(Aufmerksamkeit, Interesse, Wunsch, Aktion). Platzieren Sie das Affiliate Programm im oberen drittel auf Ihrer Seite. Schreiben Sie gegebenenfalls einen eigenen zusätzlichen Text und "betten" das Programm darin ein. Verweisen Sie explizit auf Ihren neuen Partner in Form von Querverlinkungen, Überschriften, Erwähnung im Teaser oder Webblog.

    Advertiser sollten nach Gewinnung von Kooperationspartnern unbedingt Ihr Partnerprogramm, hinsichtlich Click-through-Rate und Conversionrate der Werbemittel, optimieren. Sollte für das Partnerprogramm eine fixe Provision pro Monat ausbezahlt werden, muss zusätzlich der RoI für die jeweilige Partnerschaft berechnet werden. Nur so können Sie lukrative von nicht lukrativen Partner unterscheiden und somit Ihr Werbebudget effizient einsetzen!




    
   
 



Erstellt: 11.2006 Home Impressum